WAS MICH ERWARTET


Flankiert vom majestätischen Berg Tamadaba mit seinen Pinienwäldern erstreckt sich ein fruchtbares subtropisches Tal bis zum Fischerhafen Puerto de las Nieves. Agaete ist die Essenz Gran Canarias. Ein Fest für die Sinne.


BERG TRIFFT MEER

Agaetes Fischerhafen Puerto de las Nieves bietet einen großartigen Blick auf die Steilküste im Westen der Insel. Hier trifft der Risco Faneque - die steilste Klippe Europas - auf den Atlantik.

KANARISCH ESSEN


Kulinarisch ist der fangfrische Fisch in einem der zahlreichen Restaurants des Hafens schwer zu schlagen. Am besten mit den typischen "Schrumpelkartoffeln", den papas arrugadas con mojo. Einheimische treffen sich gerne im Dedo de Dios oder im Las Nasas. Und bei klarer Sicht gibt es den atemberaubenden Blick auf die Nachbarinsel Teneriffa mit ihrem 3.718 Metern hohen Teide gratis dazu.


Stacks Image 36

IM TAL DER FINCAS

Im Mikroklima des Valle de Agaete gedeihen seit jeher Früchte, die man sonst nur aus den Tropen kennt. Wer sich Zeit für einen Spaziergang nimmt, kann sie für sich entdecken.

MANGOS, PAPAYAS
... UND KAFFEE


Guaven, Ananas, Papaya, Mangos, Avocados, Zitronen, Mandarinen, Orangen und Bananen sind nur einige der Früchte, die im fruchtbaren Valle de Agaete wachsen. Der heimliche Star ist jedoch der Kaffee - der einzige Europas. Probieren können Sie ihn im Huerto de las Flores, dem botanischen Garten im Zentrum von Agaete.


Stacks Image 48

FÜR DIE SINNE. FÜR DIE SEELE.

«Nur keine Hektik» könnte das Motto Agaetes sein. Die Uhren ticken hier langsamer. Machen Sie es wie die Einheimischen - geniessen Sie einfach den Moment.

WIE KOMME ICH HIN?

Aus dem Süden der Insel führen drei Routen nach Agaete. Am besten man kombiniert zwei dieser Routen für die Hin- und Rückfahrt.


ÜBER DIE AUTOBAHN - Schnell, aber nicht sehr attraktiv. Auf der GC1 Richtung Flughafen und dann weiter Richtung Las Palmas. Vor Las Palmas auf die GC2 Richtung Gáldar abbiegen. Die Autobahn endet in Agaete.


DURCH DAS LANDESINNERE - Wunderschön, aber kurvig. Auf der GC-60 über San Bartolomé de Tirajana bis nach Tejeda (sehenswert!). Von dort über Artenara auf die GC-220, die bis Agaete führt.


ÜBER DIE WESTKÜSTE - Atemberaubend aber auch anstrengend kurvig. Auf der GC-1 Richtung Westen bis nach Puerto de Mogán. Von dort auf der GC-200 über Mogán bis La Aldea de San Nicolás. Hier geht es auf der GC-200 an der Steilküste bis nach Agaete.